Herzlich willkommen auf meiner Kunstsite!

Hier können Sie sich einen Überblick über die künstlerischen Arbeiten der letzten Jahre verschaffen. Die Bildgalerie wird immer wieder aktualisiert, sodass Sie auch die neu entstandenen Werke betrachten können.

Für mich ist Kunst ein Ausdruck der unerschöpflichen, kreativen Energie des Lebens. Ein „gutes“ Kunstwerk verbindet uns mit dieser Energie indem es uns zu sich hinzieht, zum Betrachten und Staunen einlädt; es strahlt eine magische Kraft aus, die uns mit dem unendlichen Gewebe des Lebens verbindet.

Meine künstlerischen Werke sind großteils Objektbilder auf Jute und Leinwand in denen Schnüre, Schwemmholz und Steine eine wichtige Rolle spielen. Die Elemente aus der Natur treten in spielerischer Weise mit genähten, geknüpften und gemalten Teilen in Verbindung – es entsteht eine Materialcollage, die einen speziellen Erlebnisraum bietet.
Es geht dabei um Ordnungen - rituelle Räume - die geschaffen werden und mit dem Betrachter in einer „Zeichensprache“ kommunizieren. Ein Hintergrund meiner Arbeiten ist die Auseinandersetzung mit anderen, teils schamanischen, Kulturen, mit Naturritualen und spirituellen Erlebnisebenen des Menschen. Viele meiner Arbeiten sind in Naturtönen gehalten bzw. verschiedenen Weißabstufungen.
Auch in den Farbbildern auf Jute und Leinwand geht es um Zeichen, die hervortreten und einen rituellen Rahmen bilden. Wie Häute sind die Werke an der Wand aufgespannt, dazwischen skulpturartige Formen aus Holz und Schnüren. Sie bilden rituelle Raumelemente bzw. Vernetzungen.

Aus meinem Katalog:

„Ich lasse mich vom taktilen Empfinden leiten - das Material lädt zum Spielen ein - es wölbt sich, zieht sich zusammen, weitet sich aus , verwebt sich - verschiedene Stoffe, die sich ineinander verflechten, rhythmische Muster bilden, Zeichen formen. Der weibliche Erlebnisraum des Nähens bildet ein weites Feld für Experimente.... wie archaische Fundstücke fügen sich die Objekte aus der Natur in die Bildkomposition - Spuren einer vergangenen Zeit, die durchscheint in die Gegenwart und Energieräume schafft..... Die Ordnung des Menschen - das Suchen von Strukturen im Chaos der Entropie - wägen, messen, ordnen, bündeln... mehr denn je sind wir herausgefordert in der „gezähmten“ Welt die Mitte zu finden - die Natur als Verbündete zu sehen. Wir sind im 21.jahrhundert nicht nur untereinander vernetzt, sondern auch mit der Natur und anderen Ebenen des Seins verbunden."

Wenn Sie weiteres Interesse an meiner Arbeit haben, kontaktieren Sie mich doch unter: 0676/7365769 oder auf der mail: s.guzei@bewusstseinsarbeit.at